docuFORM The Digital Document Solution Company
Firmenhistorie - docuFORM heute
Mercury Suite

Managed Print Service: Remote- / Online-Servicesteuerung & Wartung von MFP-Geräten

Managed Print Service „MPS“

Managed Print Service

Mercury MPS dient zur Servicesteuerung umfassender, Hersteller unabhängiger Gerätelandschaften sowie einer automatisierten Versorgung von Verbrauchsmaterialien.


„ Highlights “

Herstellerneutrale und unabhängige MPS-Lösung

Hosting aller MPS-Daten im hauseigenen RZ in Deutschland

Kauf- und Mietkonzepte für kostengünstigen Betrieb - auch vor Ort

Mobile-App zur Erfassung von MPS-Daten (i.V.)



Alle Serviceprovider im Druckdienstleistungsumfeld werden heute immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Gleichzeitig nehmen die Drucksysteme an Funktionsumfang und Komplexität ständig zu. Dem entgegen steht zusätzlich ein ständig wachender Preisdruck im Bereich der Servicekosten vor Ort und den Verbrauchsmaterialien der Geräte selbst. Daher kann ein Druckdienstleister heute auf eine optimale arbeitende MPS Lösung nicht mehr verzichten, wenn es darum geht, im Markt wettbewerbsfähig zu bleiben.

Daher handelt es sich bei der Mercury Managed Print Service Lösung weit mehr als nur ein reines Fleet Management. Die unterschiedlichsten Schnittstellen innerhalb des MPS Moduls garantieren eine vollständige Einbettung in den Kundenworkflow. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Lösung vom Servicepartner als Dienstleistung angeboten wird (Hosting) oder der Kunde selbst die Lösung unter eigener Regie betreibt.

Auch kann der Anwender ergänzend zur MPS Basisversion weitere Module betreiben, sodass die Lösung sowohl für Kleinstunternehmen, als auch für Großinstallationen mit über 100.000 Drucksystemen pro Kunde geeignet ist. Diese sind:

    Bestellshop als eigene ERP Anwendung incl. VB – Herstellerdatenbanken.

    Statistik und Analysemodul für Langzeitauswertungen sowie ein Expertensystem für die Erkennung von Fehlverhalten und Unstimmigkeiten bei den Geräten selbst.

    Vertragsmodul zur Integration von kaufmännischen Rahmenbedingungen der Kundeninstallationen sowie die Verwaltung von Gerätehistorien.

Gerade das Analyse- und Vertragsmodul wurde zusammen mit der Compass Gruppe, eine der größten Händlergemeinschaften Europas, entwickelt, die inzwischen weit über 100.000 Drucksysteme mit der docuFORM MPS Lösung verwalten.

Aufbau des Managed Print Services Moduls der docuFORM Mercury Suite

Neben den einzelnen MPS Modulen werden gerade bei Großinstallationen umfassende Schnittstellen zur Einbettung der Lösung in einen übergeordneten Workflow benötigt. Diese sind:

    Flexible Importschnittstelle der Geräteinfrastruktur aus Assetsystemen alternativ zur Gerätesuche im Netzwerk mit Hilfe der Mercury MPS Erfassungsclients.

    Flexible Exportschnittstelle zur Übergabe der Zählerstände, Service und VB- Bestellungen an nachrangige ERP Systeme.

    Umfassende Programmierschnittstelle für Kundenapplikationen

    Importmöglichkeit von Gerätestammdaten, Bestellnummern und VB Datenbanken.

Monitoring Dashboard - MIB + Datenbanken - Auswertungen - Bestellwesen - Abrechnungen

Die weitere äußerst wichtige Anforderung an eine Hersteller - übergreifende MPS Lösung liegt auch darin, dass das System mit allen Geräten optimal kommunizieren kann. Dazu dienen die sogenannten MIB Informationen der Geräte selbst. Diese Informationen sind nicht in der MPS Software fest verankert. Es handelt sich vielmehr um Daten, die in der docuFORM Cloud für jedes Gerät einmal existieren und kontinuierlich gepflegt werden. Diese werden dann für die Erfassungsclients weltweit zur Verfügung gestellt, die sich kontinuierlich mit den neuesten MIB Informationen automatisch versorgen können. Der entscheidende Vorteil dieser Technologie besteht darin, dass durch die Erfassungsclients vor Ort die Gerätedaten vor der Übermittlung bereits validiert werden, und dadurch den eigentlichen MPS Server entscheidend entlasten. Das garantiert Systemperformance auch bei Großinstallationen und automatisiert den Prozess bei der Pflege der Gerätedaten.

Das automatische Ausrollen der Clients, sowie deren remote Updaten, weltweit, gehört zum Stand der Technik bei der docuFORM GmbH.

Auch wurden erhebliche Entwicklungsleistungen in die Validierung der einzelnen Gerätedaten selbst getätigt. Bereits zu Beginn der MPS Entwicklung 2007 war sehr schnell klar, dass man sich auf die übertragenen Werte der einzelnen Geräte nicht immer verlassen konnte. Aufwendige mathematische Algorithmen sorgen für exakte Langzeitauswertzungen der Gerätedaten. Nur so können die Verbrauchsdaten optimal ermittelt und damit ein kostengünstigster Zeitpunkt zum Tonerwechsel errechnet werden. Auch das Druckverhalten des Anwenders selbst findet bei der Berechnung des optimalen Tonertauschzeitpunktes in Tagen Berücksichtigung. Auch das ist exemplarisch ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der docuFORM MPS Lösung.

Managed Print Service: einfaches Auslesen der Verbrauchswerte - Optimaler Toner Versand - Optimaler Toner Tausch